Huf-Kräuter Ergänzungsfutter für Pferde

**Huf-Kräuter Ergänzungsfutter für Pferde**

Hufe stärken & kräftigenHufe Ergänzungsfutter für Pferde Hufe stärken & kräftigen

Es gibt eine große Anzahl an Huferkrankungen,
aber auch vorbeugend bewährt es sich den Pferdehuf zu stärken und kräftigen,
um ein gesundes Wachstum zu fördern.
Der Pferdehuf ist das wichtigste,den ohne Hufe kann kein Pferd überleben.

Haben wir es mit Hufrehe zu tun sollte im Vorfeld geklärt werden, ob es sich um eine Stoffwechsel
belastende Hufrehe-oder einer Belastungs Rehe handelt.


Wir haben unsere wichtigen  Informationen entfernt !
Laut Deutschem Futtermittelgesetz sind Kräuter und Kräutermischungen keine Arzneimittel, sondern Futtermittel. Deshalb ist es uns laut Gesetz nicht erlaubt, gesundheitsbezogene Angaben zu Nahrungsergänzungen zu machen.

Alge Ascophyllum nodosum (Knotentang)

Alge Ascophyllum nodosum
***Einzeln***

ab 10,90 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
Spirulina Alge gemahlen einzeln

Gemahlene Spirulina Alge
***Einzeln***

ab 8,90 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
1 bis 5 (von insgesamt 5)

Huf stärken

Die anderen Futtermittel, die wir für Hufe anbieten, enthalten viele natürliche Pflanzenbestandteile, die den Huf verbessern und stabilisieren können. Einerseits können die enthaltenen Kräuter und natürlichen Substanzen dem Huf Nährstoffe wie Biotin, Zink und Siliziumdioxid liefern. Andererseits sorgen sie für eine natürliche Durchblutung der Gliedmaßen und fördern so das natürliche Wachstum der Hörner. Drittens gibt es einige Kräuter, die den Stoffwechsel auf natürliche Weise aktivieren können, sodass sie immer vollständig verzehrt werden können.
Da es einige Monate dauert, um Nährstoffe tatsächlich in das Hufhorn zu transportieren, ist es sinnvoll, uns mindestens ein halbes Jahr lang Huf -Kräuter zu füttern. .

So stärken Sie die Hufe

Um das Horn stark zu halten, braucht der Huf viel Wasser. Jeden Tag den Huf zu gießen ist gut für das Hornr, es  bricht nicht so schnell. Was der Huf nicht braucht, ist Öl! Weil Öl den Huf von außen abschirmt. Feuchtigkeit kann nicht mehr in den Huf eindringen, das Horn trocknet! Deshalb: Wenn Ihr Hufeisen spröde geworden ist und langsam wächst, halten Sie sich von allen öligen Hufeisenpflegeprodukten fern.

Fördern Sie die Durchblutung

Die Stärkung des natürlichen Blutflusses im Huf fördert das Wachstum des Horns und die Qualität des Hufs. Denn nur an Orten mit guter Durchblutung können Nährstoffe transportiert werden. Die Durchblutung des Hufes wird hauptsächlich durch viele Bewegungen unterstützt. Darüber hinaus ist die Durchblutung besser bei Barhufer . Sie können die Durchblutung auch fördern, indem Sie regelmäßig die koronalen Kanten massieren.

Vermeiden Sie falschen Untergrund

Wenn das Wachstum Ihres Hufes nicht den optimalen Zustand erreicht hat, sollten Sie andere Dinge vermeiden, die den Huf zerkratzen. Wenn Sie sich bewegen oder auf Asphalt oder Sand laufen, wird der Huf sehr abgenutzt. Waldwege, Rasen- und Teppichfragmente sind hier besser. Vermeiden Sie bei spröden Hufen unebene, harte Oberflächen wie Wege mit Kieselsteinen, Steinen, harten Kanten usw., da diese Oberflächen dazu führen können, dass das Horn weiter bricht. Wenn die Oberfläche nicht verändert werden kann, wird empfohlen, Hufschuhe zu kaufen. Diese können den Huf schützen, aber schlecht für die Durchblutung.

UA-144389427-1